Wie bekomme ich mehr Newsletter-Anmeldungen auf der Startseite? [Web Inspektion für den Regenwald]

Diesmal haben wir wieder eine Inspektion für den Regenwald für euch. Diesmal geht es um die Website von Laura Filz. Laura ist eine Kollegin: Sie ist SEO-Texterin. Es ist eine besondere Ehre, eine solche Inspektion für eine Kollegin durchführen zu dürfen. Auch eine tolle Gelegenheit zu zeigen: Das ist, was SEO macht und das ist, was Conversion Copy macht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schau dir die Inspektion auf YouTube an (mit Untertiteln)

Transkript (leicht redigiert)

Was ist der Unterschied zwischen SEO und Conversion Copy?

Unsere Inspektion bezieht sich ja meistens in erster Linie auf Conversion Copy. Also: Wie bekommst du mehr Klicks, mehr Anmeldungen, mehr Bestellungen, mehr Käufe? Es geht also darum, Leute ins Tun zu bringen, während es bei Laura in erster Linie darum geht, dass Leute überhaupt auf deine Seite kommen und auf dich aufmerksam werden. Deswegen haben wir heute eine super Gelegenheit, die verschiedenen Techniken auch mal im Video zu zeigen.

Über Laura Filz

Ich stelle euch erst mal Laura vor. Laura verfolgt verschiedene nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, macht auch ganz tolle Sachen mit CO2-Kompensation für ihre Kund*innen und ihr eigenes Business. Aber in erster Linie geht es ihr um die folgenden Ziele:

  • Eins, Keine Armut.
  • Zwei, kein Hunger.
  • 12, nachhaltiger Konsum, nachhaltige Produktion.
  • 13, Maßnahmen zum Klimaschutz.

Und sie hat natürlich auch, so wie das immer ist, bei diesen Inspektionen für den Regenwald, eine Spende gemacht, um Regenwald zu schützen. Vielen Dank, Laura. Super!

Dann legen wir doch gleich mal los. Lauras Frage für diese Inspektion war:

Wie kriege ich mehr Newsletter-Anmeldungen über meine Startseite?

Bei Laura ist das eine besonders interessante Frage.

Denn sie bietet nicht nur einfach einen Newsletter an, sondern einen Gratis-Mini-Kurs zum Thema SEO. Diesen Mini-Kurs kann ich entweder über eine Extra-Landing-Page bei ihr buchen oder ich kann das über ein Widget auf der Startseite machen. Und ohne jetzt zu viel zu verraten: Laura ist unzufrieden mit der Conversion Rate, also mit der mit dem Prozentsatz der Leute, die sich anmelden über die Startseite.

Wie hoch sollte meine Conversion Rate sein?

Aktuell, 2021, ist die durchschnittlich zu erwartende Conversion Rate im Bereich Business to Business ca. 3 bis 4 Prozent.

Auf der Extra-Landing-Page hat Laura fast 50 Prozent Conversion erreicht. Das ist wirklich unglaublich. Ein tolles Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch, Laura, du hast eine super Seite geschrieben.

Die Frage ist jetzt natürlich, warum ist das auf der Startseite nicht so? Dafür schauen wir uns jetzt mal die Startseite gemeinsam an. Ich sag euch gleich im Voraus: Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Thema anzugehen.

Die Grundlage für hohe Conversion Rates: deine Zielsetzung

Das Allerwichtigste ist: Man muss sich von vornherein darüber klar sein, was eigentlich die wichtigste Handlung ist, die Menschen auf der Startseite machen sollen. Was ist das aller-, aller-, allerwichtigste Ziel?

Das ist für viele Unternehmen und auch erst recht sogar für Freiberufler*innen schwer zu entscheiden. Wir wollen gerne alles auf einmal präsentieren. Wir haben Angst, dass die Leute das Menü nicht verstehen oder sich nicht durchklicken wollen. Und dann benutzen wir oft die Startseite so ein bisschen als Bauchladen, wo man alles auf einmal sehen kann. Um im Bild zu bleiben, deine Website öffnet so ihren Mantel und dann sieht man das Sortiment, was du alles anbietest.

So ähnlich ist es tatsächlich bei Laura auch. Diese Seite ist super geschrieben. Textlich ist sie super auf den Punkt. Die Headline ist mega klar und deutlich. Ich weiß sofort, woran ich bin. Ich weiß sofort: Bin ich eigentlich die richtige Zielgruppe für Laura, oder passen wir gar nicht zusammen?

Das hat sie toll dargestellt und auch mit sehr wenig Text auf den Punkt gebracht, was ja auch eine Kunst ist. Das Problem, mit dem sich Ihre Traumkund*innen rumschlagen, ist toll beschrieben, damit können sich die Leute mit Sicherheit identifizieren. Sie hat auch eine sehr klare Lösung dazu. Sie hat sogar Medienecho, mit dem sie hier auftreten kann, um noch weiteres Vertrauen zu generieren.

Auf den “Laserfokus” kommt es an

Aber dann wird sichtbar, dass die Startseite so ein bisschen alles erreichen will und eben nicht den hundertprozentigen Laserfokus darauf hat, Newsletter-Anmeldungen zu generieren.

Man muss sich natürlich auch fragen: Ist das wirklich das einzige Ziel, was ich verfolgen will mit der Startseite? Vielleicht hast du zwei Ziele. Das ist auch okay.

Im Moment hat die Startseite sechs oder sieben verschiedene Buttons und Calls to Action. Wenn jetzt hundert Leute auf die Seite kommen und alle wollen von Laura lernen bzw. mit ihr arbeiten, dann hast du am Ende nur ein Siebtel aller Besucher*innen, die sich für den Newsletter entscheiden (be proportionaler Aufteilung).

Wie du für dich die richtigen Conversion-Ziele setzt

Wie schränke ich das also ein?

  • Will ich wirklich nur den Newsletter als mein einziges Ziel?
  • Oder gibt es vielleicht ein höherwertiges?
  • Gibt es vielleicht etwas, was näher dran ist an einer verbindlichen, partnerschaftlichen, langfristigen Zusammenarbeit, die auch das Business tragen kann?
  • Ist der Mini-Kurs dafür am besten geeignet? Der ist ja eine super Idee zum Reinschnuppern.

Statt sieben verschiedener Dinge bietest du vielleicht nur zwei an. Das eine ist der Gratis-Mini-Kurs und das andere ist eine bezahlte Möglichkeit mit dir zu arbeiten.

Gratis-Angebote aufwerten: Auch das kann deine Conversion erhöhen

Oder — und das wäre die erste Variante, die ich mal testen würde:

Wir sagen, okay, hier stellen wir jetzt die drei Angebote von Laura vor, nämlich: Das größte, was man machen kann mit Laura ist, sich die Blogartikel von ihr schreiben zu lassen. Außerdem bietet sie SEO-Coaching an. Und dann gibt es noch den SEO-Check.

Der SEO Check, den kann man direkt auf der Seite buchen. Wenn ich auf “Verrat mir mehr” klicke, komme ich auf eine Landing-Page extra für den SEO-Check. Da wird er noch mal perfekt beschrieben. Danach kann ich ihn direkt hier über den DigiStore buchen. Das heißt, da brauche ich eigentlich gar nicht groß mit Laura vorher zu reden oder irgendwas Langwieriges zu machen. Da kann ich direkt in Aktion kommen. Das ist natürlich cool.

Bei dem Mini-Kurs ist es genau so, da kann ich mich auch sofort anmelden. Mein “Zahlungsmittel” ist halt meine E-Mail-Adresse.

Das heißt, ich würde empfehlen, erst mal zu checken:

Kann ich mehr Newsletter- Anmeldungen generieren, wenn ich den Mini-Kurs aufwerte und den nicht mehr nur als Newsletter präsentiere, sondern als Teil meiner Angebotspalette?

Und dann kannst du sagen:

Okay, ich fange links mit dem billigsten Angebot an und nach rechts wird es immer teurer. So machen das ja auch viele Software-Unternehmen für ihre Angebote. Links würde dann also der Mini Kurs stehen. Den würde ich erst mal als Mini-SEO-Kurs präsentieren und gar nicht “gratis” dazu schreiben, sondern das vielleicht eher in den Button-Text bringen, gefolgt von — ich sage es mal, ohne es genau zu wissen — vielleicht dem SEO-Check, gefolgt von dem Coaching, gefolgt vom Blogartikel schreiben lassen.

Dann kannst du mal schauen: Wie verändert sich die Conversion Rate? Melden sich jetzt mehr Leute an, wenn sie das nicht mehr in erster Linie als Newsletter-Abonnement verstehen, sondern direkt als Angebot?

Das ist die eine Möglichkeit.

Die Reihenfolge, in der du Angebote präsentierst, kann ebenfalls den Unterschied machen

Die andere Möglichkeit wäre zu sagen: Okay, ich bringe hier an dieser Stelle noch gar keine Angebote, sondern ich gehe in der Reihenfolge vor, in der Leute üblicherweise ihre Beziehung zu einer neuen Texterin aufbauen.

Da könnte man annehmen, viele Leute wollen erst mal rausfinden, was hat die Person mir gratis zu bieten. Und bevor ich mit bezahlten Angeboten auftauche, kommt jetzt als erstes der Mini-Kurs, das heißt, das Widget, was im Moment hier unten auf der Seite ist. Das kannst du einfach mal nach oben verschieben und schauen, ob das was verändert. Das ist wahrscheinlich relativ einfach machbar. Deine bezahlten Angebote verschiebst du dann einfach weiter nach unten. Und dann schaust du mal: Macht das einen Unterschied?

Reduce to the max: weniger CTAs sind oft mehr

Die dritte Möglichkeit wäre zu sagen, wie ich vorhin schon angedeutet habe:

Was ist das zweite Ziel außer der Anmeldung für den Mini-Kurs? Ist es zum Beispiel der SEO-Check? Na gut, dann sind das meine zwei verschiedenen Buttons, die sich immer wieder wiederholen auf der Startseite.

Überall, wo ich einen Button bringen will, ist es immer entweder der Newsletter/Mini-Kurs oder der SEO-Check. Dadurch ist es mehr so 50-50.

Leute können danach auswählen, ob sie bereit sind, mit dir schon 1:1 zu arbeiten oder ob sie dich erst mal kennenlernen wollen.

Das erhöht auch meistens die Conversion Rate, weil es die Entscheidung vereinfacht.

Es ist einfach so: Wenn ich mehr als zwei verschiedene Optionen habe, dann fange ich an, richtig nachzudenken und zu grübeln, während die meisten Leute eine Entscheidung zwischen dem einen und dem anderen emotional aus dem Bauch heraus für sich richtig treffen können und dann auch damit happy sind.

Wenn du jetzt natürlich sagst: Was du eigentlich willst statt dem SEO-Check ist das kostenlose Erstgespräch, das ist eine weitere Möglichkeit.

Aber wenn wir überdenken, wie die Seite im Moment aufgebaut ist:

  • Da haben wir natürlich hier erst mal ganz viel Information. Das ist auch richtig so. Das sollte so bleiben.
  • Aber dann kommen wir gleich in den bezahlten Austausch, in diese Form von finanzieller Transaktion.
  • Wir machen dann einen Schritt zurück, wo wir wieder mehr über dich erfahren können.
  • Wir gehen dann wieder einen kleinen Schritt nach vorne, indem wir ein kostenloses Erstgespräch buchen, das ja auch unverbindlich ist.
  • Dann lernen wir, was andere Leute gesagt haben,
  • dann können wir wieder ein Erstgespräch buchen. Wir bleiben also auf dieser unverbindlichen Stelle stehen.
  • Und dann kommt der Mini-Kurs. Das heißt, wir gehen dann noch mal einen Schritt zurück, denn das Erstgespräch ist ja noch ein bisschen näher dran, wirklich zusammenzuarbeiten, als dieser Mini Kurs, wo ich ja entscheiden kann: Ich melde mich morgen sofort wieder ab, oder ich lese keine dieser E-Mails, ich schaue mir keins der Videos an. Bei dem Erstgespräch bin ich einen Schritt näher an der tatsächlichen Zusammenarbeit.

Diese Logik ist so ein bisschen unklar.

Es ist immer besser, sich zu überlegen: Wie baue ich die Beziehung auf und wie spiegele ich das auf der Startseite wieder?

Oder: Was ist eigentlich mein Hauptziel? Und dann ist alles auf der Seite darauf ausgerichtet.

In diesem Fall, wenn du das machen würdest auf deiner Startseite, würde die sich wahrscheinlich in die Landing Page für deinen Gratis-Mini-Kurs verwandeln. Von daher ist das wahrscheinlich nicht die beste Option.

Tatsächlich wäre das Vorgehen eher geeignet, den Kurs mit deinen Angeboten zu kombinieren oder dein Widget einfach weiter oben ins Spiel zu bringen und dann erst hier unten, wo die Testimonials sind, auch die Angebote zu zeigen.

Zusammenfassung

Ja, das ist das Feedback für diese Frage: Wie kriege ich mehr Newsletter- Anmeldungen? Ich hoffe, das hat auch dir geholfen, wenn du hier zugeschaut hast und dich einfach mal informieren wolltest.

Was noch zur Web-Inspektion gehört (außer diesem Video)

Ich gebe noch einen kleinen Einblick, was Laura alles noch von uns bekommt, denn sie bekommt nicht nur dieses Video zu sehen, sondern außerdem eine sehr detaillierte Form der Inspektion, wo es auch deutlich darüber hinaus geht, sich anzuschauen: Wie kriege ich mehr Newsletter-Anmeldungen.

Du siehst schon, das sieht hier so ähnlich aus wie Lauras Seite, die wir eben im Blick hatten, aber mit lauter so blauen Punkten. Ich nenne die immer Wunschpunkte wie beim Sams, denn da habe ich meine “Wünsche” hinterlegt.

Das sind auch solche Dinge wie zum Beispiel:

Mach doch deine Seite ein bisschen barriereärmer, indem du, wie ich hier angemerkt habe, deinen Kontrast erhöhst zwischen dem Text und dem Hintergrund.

Wenn ich jetzt in der gleißenden Mittagssonne mir die Seite anschaue oder annehme, ich wäre vielleicht sehbehindert, dann wäre dieser grüne Text vor dem grauen Hintergrund nicht mehr so gut lesbar.

Und solche Dinge, die nehmen wir auch immer mit, wenn wir so eine Inspektion machen. Zusätzlich kommt dann noch hinzu, dass wir die Seite auch in der Mobil-Ansicht anschauen können. Da ist mir jetzt nichts besonders aufgefallen, was man hätte kritisieren müssen. Es gibt einen sogenannten Lighthouse Report, der schaut sich an, inwiefern kann man die Seite noch performanter machen? Wie sieht es aus mit Barrierefreiheit? Was kann man da noch besser machen? Gibt es irgendwelche Best Practices, die wir noch beachten könnten, um die Seite noch besser zu machen? Und auch SEO. Aber wenn ihr hier seht, es sind 84 von 100 Punkten. Das hat nichts mit dem Text von Laura zu tun. Es geht hier in erster Linie um technische Implementation und geht deutlich über das Texten hinaus. Das liegt also außerhalb des Bereichs, mit dem sich Laura am besten auskennt.

Du willst auch eine Inspektion deiner Website?

Ja, das ist das, was diese Gratis-Website-Inspektion für den Regenwald liefert.

Wir haben auch eine große Web-Inspektion, da schauen wir uns drei URLs an. Es gibt auch ein Video, aber das ist nicht öffentlich. Wir schreiben neuen Text oder schreiben Text für euch um. Und wir können deutlich komplexere Themen in den Blick nehmen. Die große Web Conversion Copy Inspektion könnt ihr hier buchen.

Die Gratis-Inspektion für den Regenwald gibt es hier.

Wenn du Lust hast, dich zu bewerben, wir würden uns freuen!

Zum Weiterlesen:

Stay in touch?

Pop your email address in the box below and we’ll include you in our much-loved, straight-talking, GIFy emails. Plus, you'll be the first to get all our free templates and worksheets — and for each new subscriber, we fund a day of e-learning for a child in India.

Thanks for subscribing! Check your inbox to confirm it's really you.

HEY, BRAUCHST DU HILFE BEIM TEXTEN?

Da bist du bei uns richtig! Melde dich für unsere E-Mails an und bekomme alle Tipps, Gratis-Vorlagen & Arbeitsblätter zuerst. Meistens melden wir uns monatlich. Als Dankeschön schenken wir einem benachteiligten Kind in Indien einen Tag lang E-Learning.

Super! Das hat geklappt. Schau in deinen Posteingang — du musst erst noch bestätigen, dass es wirklich du warst.